Zu Produktinformationen springen
  • trackleCatch Sensorsystem mit Rückholband - trackle GmbH
  • trackleCatch Sensorsystem mit Rückholband - trackle GmbH
1 von 7

trackleCatch Sensorsystem mit Rückholband

Normaler Preis
€179.00 EUR
Normaler Preis
€199.00 EUR
Verkaufspreis
€179.00 EUR
inkl. MwSt. Versand wird beim Checkout berechnet

*Kostenloser Versand innerhalb Deutschlands

Aktuell nur vorbestellbar
Zahlungsdienstleister

Was ist trackleCatch?

trackleCatch ist das klassische trackle Sensorsystem zur Bestimmung Deiner Körperkerntemperatur - mit einem zusätzlichen kleinen Loch, in das Du ein Rückholbändchen befestigen kannst. Es misst Deine Basaltemperatur über Nacht und übermittelt die gewonnen Daten einfach und zuverlässig an die Gratis-App auf Deinem iPhone oder Android Smartphone, sobald es in seine Box gestellt wird.

Wofür kann ich trackleCatch verwenden?

Den trackleCatch verwendest Du genauso wie das "Original". Mit dem trackleCatch kannst du präzise und verlässlich bestimmen, an welchen Tagen im Zyklus Du fruchtbar bist – und an welchen Tagen nicht. Was du mit dieser Information anfängst, ist ganz und gar deine Entscheidung: trackleCatch ist der perfekter Begleiter für deine hormonfreie Verhütung, dein Unterstützer auf deinem natürlichen Kinderwunschweg oder dein Helfer bei deiner Zyklusbeobachtung und -kontrolle. Durch die kontinuierliche Messung der Körperkerntemperatur während Du schläfst, ist trackleCatch besonders exakt und reduziert Fehlerquellen in der klassischen Temperaturmethode – das punktuelle Messen immer zur gleichen Zeit am Morgen fällt weg.

Für wen ist trackleCatch geeignet?

trackleCatch und die symptothermale Methode funktionieren für alle: trackleCatch ist perfekt geeignet für Frauen, die hormonfrei verhüten wollen, Frauen mit Kinderwunsch, Frauen mit einem unregelmäßigen Schlaf- und Lebensrhythmus, kleinen Kindern oder Schwierigkeiten bei der klassischen Temperaturmessung, die trotzdem die bewährte symptothermale Methode verwenden wollen, weil sie hormonfrei, sicher und gut erforscht ist.

Der trackleCatch wurde für Frauen entwickelt, die gerne eine Rückholhilfe für ihren trackle verwenden möchten. Er hat ein kleines Loch an einem Ende, durch das eine Baumwollkordel gefädelt werden kann. Das gibt Sicherheit, vor allem bei den ersten Anwendungen.

Wie funktioniert trackleCatch?

Genauso wie der trackle Klassiker. Mit einem Unterschied: am trackleCatch kannst Du vor dem Tragen eine Baumwollkordel befestigen. Der Sensor ist ca. 6,6cm x 2,3cm groß. Er wird nachts vaginal getragen und misst verlässlich deine Körperkerntemperatur. Nach dem Aufstehen entfernst Du ihn unter Zuhilfenahme der Baumwollkordel, reinigst ihn und stellst ihn in seine Box. Dort überträgt er die gemessenen Daten. Zusätzlich gibst Du in der App weitere Beobachtungen und Deine Zervixschleimbeschaffenheit ein. Das Ergebnis teilt die App Dir mit: Heute ist ein fruchtbarer oder unfruchtbarer Tag

Wir schenken Dir die ersten Meter Baumwollkordel für Deinen trackleCatch - sie liegen der Packung bei. Solltest Du mehr benötigen, kannst Du sie hier im Shop nachbestellen. 

Systemvoraussetzungen: 

  • Android-Smartphone mit Android ab Version 5.0 oder neuer
  • Iphone mit iOS10 oder neuer



🇨🇭 Du bist Schweizer*in?

Dann bitte einmal hier entlang! 🇨🇭 

 

Customer Reviews

Based on 33 reviews
88%
(29)
6%
(2)
3%
(1)
0%
(0)
3%
(1)
S
S.S.
Super zufrieden

Ich besitze den Trackle bereits 1 ½ Jahre und finde ihn hervorragend. Hormone sind für mich noch nie in Frage gekommen und ich bin überglücklich, dass es Trackle gibt.
Super zuverlässig, man lernt seinen Körper ganz neu kennen. Einmal musste der Trackle ausgetauscht werden, das er nicht mehr funktionierte. War überhaupt kein Problem und ich habe sofort einen neuen erhalten.
Super netter Kundenservice.

A
Anne-Cathrin S.

Für mich die beste hormonfreie Verhütung auf dem Markt. Sicherheit hat ihren Preis, den ich hier gern zahle. Und verglichen mit der Antibabypille komme ich aufs gleiche raus. Bin sehr zufrieden

C
Constance
Funktioniert bestens!

Alles prima - die Anwendung ist wesentlich leichter als gedacht. Dank der Fruchtbarkeitsanzeige auf der Startseite kann man auch hier bei der Verhütung keine Fehler man. Auch die Bewertung des Zervixschleims und das Ein- und Ausführen ist sehr simpel. Hätte ich zu Beginn nicht gedacht.
Danke, dass ich meine Pille dank trackle endlich absetzen konnte! 💊❌

J
Juliane
Von meiner Gyn empfohlen - für mich die beste Wahl im Verhütungsmittelmarkt

Ich wollte schon so lange weg von der Pille, aber ich hatte den Eindruck, dass es auf dem Markt keine sichere Verhütungsmethode gibt, die ganz ohne Hormone oder irgendwelche Implantate, wie die Spirale, auskommt.
Meine Frauenärztin hatte mir dann den trackle empfohlen und mir eine kleine Zyklus Schulung gegeben. Ich wusste vorher nichtmal, dass man an nur 7 Tagen (!) im Zyklus fruchtbar ist. Alles klang für mich sehr logisch und schlüssig. Auch das meine Gyn den trackle empfohlen hatte, gab mir ein gutes Gefühl. Sie sagte, dass trackle eben als einziger Zykluscomputer wirklich infrage kommt, weil er eben exakt die Regeln der symptothermalen Methode nach Sensiplan befolgt. Und nicht eben nur die Temperatur misst oder den Zervixschleim auswertet. Schließlich ist es die Kombination von beidem, die die Methode so sicher macht.
Ich war so erleichtert zu wissen, dass es ein Tool gibt, dass diese Methode mit all ihren Regeln verinnerlicht hat. Denn auch wenn ich sogar schon ein Buch zum Thema symptothermale Methode gelesen habe, so gibt es doch einiges zu beachten. Das hätte ich mir mit Zyklusblatt, Thermometer & Co. nicht zugetraut.
trackle nimmt mir all die Arbeit der Auswertung ab. Und das beste: Die Messung über Nacht ist viel genauer und zuverlässiger, als es jedes Thermometer jemals könnte.
Mein Fazit: der trackle stellt für mich alle Verhütungsmittel in den Schatten und ich wünsche mir, dass noch mehr Frauen ihn kennen, damit auch sie endlich aufhören, ihren Körper mit künstlichen und vor allem sehr schädlichen Hormonen vollzuschütten. Daher eine klar Empfehlung.

A
Angela
Hätte ich trackle nur vorher gekannt..

Ich wollte schon lange Zeit weg von der Pille, aber habe den Sprung zu NFP nie gewagt, da ich mir selbst die aufwändige Auswertung mit Zyklusblatt und Co. nicht wirklich zugetraut habe. Zu groß war die Angst einen Fehler zu machen. Auch wenn ich das Buch zur symptothermalen Methode "Natürlich und Sicher" mehrfach gelesen habe, so erschien es mir im Alltag stets zu komplex.
Dann bin ich auf trackle gestoßen. Zu wissen, dass es ein Tool gibt, dass all diese Regeln dieser jahrelang erforschten Methode beherrscht, ohne das ich viel dafür tun muss, hat mir den Schritt hin zu hormonfreier Verhütung endlich ermöglicht. Nun brauche ich nur den trackle nachts tragen, meine Zervixschleimqualität eintragen und das wars. Den Rest macht der trackle für mich.
So eine Erleichterung!
Besonders die genaue Messung und die Zertifizierung zum Verhütungsmittel grenzen trackle für mich klar von anderen "semi sicheren" Zykluscomputern ab.
Ich nutze ihn nun seit mehreren Monaten und bin mehr als zufrieden. Danke dafür!