Zu Produktinformationen springen
1 7

trackleCatch Sensorsystem mit Rückholband

trackleCatch Sensorsystem mit Rückholband

Normaler Preis €199.00 EUR
Normaler Preis €199.00 EUR Verkaufspreis €199.00 EUR
Sale Ausverkauft
inkl. MwSt. Versand wird beim Checkout berechnet

*Kostenloser Versand

Lieferzeit: 3-5 Werktage
Zahlungsdienstleister

Was ist trackleCatch?

trackleCatch ist das klassische trackle Sensorsystem zur Bestimmung Deiner Körperkerntemperatur - mit einem zusätzlichen kleinen Loch, in das Du ein Rückholbändchen befestigen kannst. Es misst Deine Basaltemperatur über Nacht und übermittelt die gewonnen Daten einfach und zuverlässig an die Gratis-App auf Deinem iPhone oder Android Smartphone, sobald es in seine Box gestellt wird.

Wofür kann ich trackleCatch verwenden?

Den trackleCatch verwendest Du genauso wie das "Original". Mit dem trackleCatch kannst du präzise und verlässlich bestimmen, an welchen Tagen im Zyklus Du fruchtbar bist – und an welchen Tagen nicht. Was du mit dieser Information anfängst, ist ganz und gar deine Entscheidung: trackleCatch ist der perfekter Begleiter für deine hormonfreie Verhütung, dein Unterstützer auf deinem natürlichen Kinderwunschweg oder dein Helfer bei deiner Zyklusbeobachtung und -kontrolle. Durch die kontinuierliche Messung der Körperkerntemperatur während Du schläfst, ist trackleCatch besonders exakt und reduziert Fehlerquellen in der klassischen Temperaturmethode – das punktuelle Messen immer zur gleichen Zeit am Morgen fällt weg.

Für wen ist trackleCatch geeignet?

trackleCatch und die symptothermale Methode funktionieren für alle: trackleCatch ist perfekt geeignet für Frauen, die hormonfrei verhüten wollen, Frauen mit Kinderwunsch, Frauen mit einem unregelmäßigen Schlaf- und Lebensrhythmus, kleinen Kindern oder Schwierigkeiten bei der klassischen Temperaturmessung, die trotzdem die bewährte symptothermale Methode verwenden wollen, weil sie hormonfrei, sicher und gut erforscht ist.

Der trackleCatch wurde für Frauen entwickelt, die gerne eine Rückholhilfe für ihren trackle verwenden möchten. Er hat ein kleines Loch an einem Ende, durch das eine Baumwollkordel gefädelt werden kann. Das gibt Sicherheit, vor allem bei den ersten Anwendungen.

Wie funktioniert trackleCatch?

Genauso wie der trackle Klassiker. Mit einem Unterschied: am trackleCatch kannst Du vor dem Tragen eine Baumwollkordel befestigen. Der Sensor ist ca. 6,6cm x 2,3cm groß. Er wird nachts vaginal getragen und misst verlässlich deine Körperkerntemperatur. Nach dem Aufstehen entfernst Du ihn unter Zuhilfenahme der Baumwollkordel, reinigst ihn und stellst ihn in seine Box. Dort überträgt er die gemessenen Daten. Zusätzlich gibst Du in der App weitere Beobachtungen und Deine Zervixschleimbeschaffenheit ein. Das Ergebnis teilt die App Dir mit: Heute ist ein fruchtbarer oder unfruchtbarer Tag

Wir schenken Dir die ersten Meter Baumwollkordel für Deinen trackleCatch - sie liegen der Packung bei. Solltest Du mehr benötigen, kannst Du sie hier im Shop nachbestellen. 

Systemvoraussetzungen: 

  • Android-Smartphone mit Android ab Version 5.0 oder neuer
  • Iphone mit iOS10 oder neuer



🇨🇭 Du bist Schweizer*in?

Dann bitte einmal hier entlang! 🇨🇭 

 

Vollständige Details anzeigen

Customer Reviews

Based on 48 reviews
75%
(36)
10%
(5)
4%
(2)
4%
(2)
6%
(3)
C
Cleo
Echt zufrieden!

Ich benutze mein trackle jetzt seit heute genau 1 Jahr. Die Bedienung ist super einfach und ich merke den Sensor eigentlich seit Tag 1 nicht. Das Rückholband habe ich seit der ersten Woche auch nicht mehr gebraucht. Der Kundenservice ist super lieb, antwortet schnell und kann eigentlich immer helfen.
Super wäre es, wenn man seine Daten noch mit dem Partner teilen könnte, dass beide immer Einsicht darin haben.
Schade ist, dass es nur 2 Jahre hält und dafür leider doch teuer ist. Schön wäre eine Treuegarantie, wenn man erneut einen Sensor kauft, dass es eine Vergünstigung gibt. Aktuell weiß ich leider noch nicht, ob ich mir erneut ein trackle kaufen würden, weil es einfach teuer ist und in meinem Fall mir einem unregelmäßigen Zyklus eigentlich der halbe Monat nur fruchtbar ist. Im Nachhinein sieht man natürlich dass man nicht fruchtbar war, aber auch nach 1 Jahr ist die Prognose nicht immer richtig.
Alles in allem kann ich trackle nur wärmstens empfehlen. Ich habe einen sehr unregelmäßigen Zyklus und wusste nie wo ich in meinem Zyklus gerade bin. Jetzt kann ich es zur Verhütung benutzen und lerne gleichzeitig so viel über meinen Körper. Vor allem sieht man auch, was manche Situationen oder Umstände (wenig Schlaf, unruhiger Schlaf, Alkohol, Reisen) mit dem Körper so machen (was man natürlich auch so weiß, aber man sieht es mal). Alleine für den eigenen Körper besser kennenlernen bin ich echt dankbar.

J
J.A.
Nach 9 Monaten immer noch 100% zufrieden

DANKE für dieses großartige Produkt! Ich wollte schon lange mit der Einnahme der Pille aufhören, war aber mit den Alternativen nicht zufrieden. Dann habe ich Trackle entdeckt. Jetzt verhüte ich seit 9 Monaten damit und bin überzeugt, dass mir diese Methode auch beim Schwanger werden helfen wird, wenn es so weit sein sollte. Die Anwendung ist sehr einfach und die App funktioniert immer reibungslos.

Hallo liebe Julia,
wie schön, dass wir Dich schon so lange bei Deiner Fruchtbarkeitsbestimmung begleiten dürfen. Weiterhin viel Freude mit trackle und alles Liebe für Dich. :-)
Dein trackle-Team

A
Anna
Go trackle

Da ich auf keinen Fall mit Hormonen verhüten wollte, habe ich mich ausgiebig mit allem möglichen Formen der Verhütung auseinandergesetzt. Als ich den Trackle gefunden habe, war ich super happy. Da ich auf Nummer sicher gehen wollte, benutzte ich eine zweite zusätzliche Verhütungsart. Ich muss sagen, nach über einem halbe Jahr Anwendung, die Idee ist super. Mir persönlich bringt es aber nichts im Nachhinein zu wissen, dass ich einen unfruchtbaren Tag hatte. Die Voraussagen waren eher in der Vergangenheit als das man die zukünftigen Tage auch planen hätte können. Die andere Methode entsprach dann viel mehr meinen Erwartungen. Schade! Der Tragekomfort und die Abwendung finde ich einfach und angenehm. Eine wirklich tolle Idee.

Hallo liebe Anna,
vielen Dank für Deine Bewertung.
Tatsächlich wertet trackle nach der symptothermalen Methode aus und sagt Dir tagesaktuell, ob es sich um einen fruchtbaren oder unfruchtbaren Tag handelt.
Da kein Zyklus vorhersehbar ist, wertet trackle täglich neu aus. Sobald trackle ausreichend Daten zur Verfügung hat, wird er auch Vorhersagen tätigen - allerdings sollte man diese nur als solche betrachten und nicht, um ungeschützten Geschlechtsverkehr zu planen.
Magst Du Dich ggf. noch einmal bei uns melden (info@trackle.de), damit wir Dir dabei helfen können, trackle optimal für Deine zuverlässige Fruchtbarkeitsbestimmung zu nutzen? :-)
Viele liebe Grüße
Dein trackle Team

J
Julia S.
Schoene Idee Leider Nicht Alltagstauglich Fuer Meine Verhuetung – Am Besten Erst ProbeAbo Testen!

Ich war begeistert als ich ueber das Trackle-System gestolpert bin, da ich schon laenger meine Mini-Pille absetzen wollte fuer eine hormonfreie Verhuetung (vertrage nicht viele Pillen und habe bereits den Ring sowie Kupferspirale wegen gesundheitlichen Problemen nach einiger Zeit wieder absetzen muessen...) daher fand ich die Idee hier etwas technisch fortgeschrittenes was hormonfrei aber "verlaesslich" wirbt zu testen.

Das erste Problem war jedoch, dass es ja einige Zeit dauert bis der Sensor Daten gesammelt hat somit haben wir in jedem Fall drei Monate schon mal noch immer mit Kondom verhuetet was nervig war. Dann muss ich sagen, dass ich die Symbole zu den Zervixschleim-Daten nicht kapiert habe (und nirgends Info dazu finden konnte), somit habe ich das gar nicht richtig eintragen koennen. Klar haette ich fragen koennen doch da ich eh schon jeden Morgen damit beschaeftigt war x-Notizen in die App einzutragen hatte ich dann keine Lust mehr.

Zudem ist uns dann bewusst geworden, selbst wenn wir uns dann jetzt darauf verlassen, finden wir erst heraus ob es verlaesslich ist wenn ich NICHT schwanger werde...das war uns dann doch zu heikel! Zudem hat mich genervt, dass der Tag erstmal immer nit der Entfernung und Reinigung des Sensors begann (ihn in den Urlaub zu nehmen haette ich gar keine Lust drauf) und natuerlich die Perioden welche ich wieder bekommen habe (mit meiner Mini-Pille kriege ich diese praktischerweise nicht mehr und das ist ein fetter Vorteil den ich trotz der Hormone gerne in Kauf nehme.)

Ich wuerde dieses System wenn dann Frauen empfehlen die tatsaechlich schwanger werden wollen NICHT als Verhuetung, wobei ich auch nicht weiss, ob man dafuer dann so ein teures Gadget benoetigt und sich da nicht mehr (negativ) reinsteigert wenn man unbedingt schwanger werden will und sich dann jeden Tag damit befassen MUSS...

Zum Glueck habe ich "nur" das Probe-Abo genommen und habe somit insgesamt dann "nur" 85 Euro in den Sand gesetzt + Kosten fuer den Retourversand...P.S: An dieser Stelle noch eine bitte an den sehr lieben Kundenservice: das sollte vielleicht noch irgendwo auf der webseite/bei Abschluss des Kaufs stehen, dass man das ganze zuruecksenden muss, das war mir beim Kauf naehmlich leider nicht klar...

Hallo liebe Julia,

es tut uns sehr leid, dass Du mit unserem trackle System nicht zurechtgekommen bist.
trackle basiert auf den Regeln der symptothermalen Methode. Sie ist die sicherste Methode in der natürlichen Empfängnisverhütung und hat einen theoretischen Pearl-Index von 0,4 in der Methodensicherheit und liegt damit - genau wie die Antibabypille - bei unter 1. Sofern Du interessiert bist, schau gerne hier einmal vorbei:
https://www.trackle.de/blogs/verhutung/pearl-index-das-sagt-er-aus

Da mit dem trackle die fruchtbaren Tage bestimmt werden, bedeutet dies, dass eine zusätzliche Verhütung notwendig ist, sofern eine ungewollte Schwangerschaft vermieden werden soll.

Wir verstehen, dass Du frustriert warst, dass Deine Zyklen nicht ausgewertet worden sind. Sofern trackle sowohl die Temperaturdaten als auch die Zervixschleimeingabe als Daten erhält, dann kann ein Eisprung festgestellt werden und trackle wird Deine persönlichen Prognosen erstellen. Bis dahin muss trackle aus Sicherheitsgründen davon ausgehen, dass Fruchtbarkeit besteht.

Selbstverständlich stehen wir Dir im Support jederzeit zur Verfügung, sofern Du Rückfragen hast oder notwendige Infos nicht direkt findest.

Wir wünschen Dir von Herzen alles Liebe.
Viele Grüße
Dein trackle-Team

O
Olivia Klotzsche
Angenehm und intuitiv, jedoch an einige Bedingungen geknüpft

Ich komme mit dem Tragen und Messen sehr gut klar, es funktioniert reibungslos und nachts merke ich den Trackle mittlerweile gar nicht mehr. Auch das Rückholband brauchte ich bereits nach einigen Tagen nicht mehr.
Der Kundenservice ist auch spitze! Mir wurde bei einem kleinen Defekt sofort geholfen und auch alle Fragen stets schnell und ausführlich beantwortet.

Abzug gibt es jedoch trotzdem:
- Man ist stets an Internet gebunden und kann somit bspw. auf Reisen nicht tracken, wenn es kein Wlan gibt. Damit ist der Zyklus dann nicht mehr auswertbar.
- Die Kopplung zwischen Trackle und App funktioniert nicht automatisch, wie ich da bei Kauf dachte. Wenn ich den Trackle frühs raushole, wasche und in den Halter stelle, ist mein Handy meist noch aus. Heißt, ich muss im Laufe des Tages unbedingt dran denken, die Koppelung durchzuführen. Vergesse ich oft, bis das Ding abends wieder rein muss. Dann ist das Handy oft schon aus. Ist etwas umständlich.
- Den Preis finde ich leider etwas zu hoch, dafür, dass ich den Trackle voraussichtlich nur knapp 2 Jahre nutzen kann, bis der Sensor ausgedient hat. Ob ich dann nochmal soviel Geld ausgebe für 2 Jahre verhüten, weiß ich nicht. Vermutlich werdenden zum normalen Thermometer zurückkehren und die Werte wieder händisch in eine App übertragen.

Hallo liebe Olivia,
vielen Dank für Dein positives und reflektiertes Feedback.
Ein solches Feedback hilft uns in der Weiterentwicklung unheimlich weiter. :-)

Sofern Du an einem Tag einmal nicht dazu kommst, den Sensor zu koppeln, dann ist das kein Problem. Diese Daten werden dann beim nächsten Mal mit übertragen. Dir geht also nichts verloren. :-)

Wir verstehen auch, dass Du es schade findest, dass die Laufzeit der trackle Batterie nur 2 Jahre besteht. Leider sind Akkus aufgrund der Explosionsgefahr (noch) nicht für die Nutzung im Körper zugelassen - unsere Primärzelle allerdings schon.

Wir wünschen Dir von Herzen alles Liebe und würden uns freuen, wenn Du auch nach den 2 Jahren weiterhin trackle Nutzerin bleibst.

Viele liebe Grüße